Unsere Kantorei

Wir singen qualitätsvolle klassische Chorliteratur,  begleiten Gottesdienste mit Kirchenmusik verschiedener Epochen und konzertieren mehrmals im Jahr gemeinsam mit professionellen Orchestern und Solisten. Die Pflege des reichen kirchenmusikalischen Erbes ist uns ein besonderes Anliegen. Unter Leitung von Michael Geisler singen derzeit ca. 70 Sängerinnen und Sänger ohne Altersbeschränkung  in unserer Kantorei. Besonderer Wert wird bei der Erarbeitung der musikalischen Werke auf die stimm-klangliche und gesangstechnische Ausbildung, sowie Intonation und Ausdruckskraft  gelegt. Die anspruchsvolle Programmgestaltung erfordert von allen Sängerinnen und Sängern ein hohes Maß an Einsatzfreude und Zuverlässigkeit.

 

Wir treffen uns  jeden Mittwoch von 19.30 - 21.30 Uhr im Gemeindehaus (SF, 1. OG) zur Probe. Darüber hinaus wird zusätzlich an einigen Wochenenden sowie während der alljährlich stattfindenden Chorreise musikalisch gearbeitet und Gemeinschaft gelebt.

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte gern bei unserem Kantor Michael Geisler:  Tel. 446 745 86,  0175-8561719 / Mail: geisler@hoffnungskirche-pankow.de

 

Hier können Sie Konzerte aus unserem Archiv  auf Youtube ansehen, die Links sind den Titeln hinterlegt, sie brauchen diese nur anzuklicken:

Johannes-Passion (BWV 245) von Johann Sebastian Bach  (Konzert vom 12. März 2016)

Ausschnitte 1:  Nr. 1

Ausschnitte 2: Nr. 21-23f

Ausschnitte 3: Nr. 28

Ausschnitte 4: Nr. 39-40

 

Passions-Konzert mit Werken von Georg Friedrich Händel (Konzert vom  23. März 2013)

Konzertteil 1: Concerto grosso op. 6 Nr. 6 in g-Moll (HWV 324) 

Konzertteil 2: „Der Messias“ (HWV 56) Auswahl zur Passion: Nr. 20 - 29, ohne Nr. 24

 

Passions-Konzert mit Werken von Josef Gabriel Rheinberger (Konzert vom 24. März 2012)

Konzertteil 1:  Orgelsonate Nr. 4 a-Moll op. 98  

Konzertteil 2:  Auswahl aus Hymnen op. 140 / op. 118 (mit Orgelbegleitung) 

Konzertteil 3: Auszüge aus Thema mit Variationen für Streichquartett op. 93 in g-Moll  

Konzertteil 4: Zusammenstellung aus Stabat Mater op. 138, zwei Ave Marias aus op. 157 und op. 54, sowie einem Salve Regina aus op.118 

Bildnachweise: